Umsatzsteuerregistrierung Polen

UMSATZSTEUERNUMMER IN POLEN BEANTRAGEN​

Umsatzsteuerregistrierung in Polen mit hellotax

Du verkaufst als Onlinehändler Waren von und/oder nach Polen und benötigst eine Umsatzsteuernummer?

Hellotax hilft dir bei der Umsatzsteuerregistrierung in jedem Land. Wir unterstützen dich außerdem bei Umsatzsteuererklärungen, zusätzlichen Umsatzsteuerregistrierungen oder der Kommunikation mit den lokalen Steuerbehörden - also bei allen anfallenden Umsatzsteuerpflichten.

Wann muss ich mich in Polen für die Umsatzsteuer registrieren?

Bist Du dir nicht sicher, ob es notwendig ist, sich in Polen für die Umsatzsteuer zu registrieren? Zwei wichtige Faktoren bestimmen, ob man als Onlinehändler eine Umsatzsteuerregistrierung in Polen benötigt:
1. Lagerung von Waren in Polen und 2. das Erreichen der Umsatzsteuer-Lieferschwelle.

Grund 1:
Lagerung in Polen

Wenn man in Polen Waren lagert, muss man sich dort um eine Umsatzsteuernummer kümmern.

Eine Umsatzsteuerregistrierung in anderen EU-Ländern wird zwingend erforderlich, wenn man in diesen Ländern Waren lagert.

Wer also in Polen lagert, der muss sich auch in Polen umsatzsteuerlich registrieren – auch wenn in Amazon’s Warenlagern gelagert wird.

Die Lagerung von Waren mit dem FBA-Programm Central Europe in Polen, der Tschechischen Republik und Deutschland bedeutet beispielsweise auch, dass man sich in allen drei Ländern registrieren und damit verbunde Aufgaben erledigen muss.

Grund 2:
Erreichen der Lieferschwelle

Die Lieferschwelle in Polen beträgt 160.000 PLN. Wird diese Grenze erreicht ist eine Umsatzsteuerregistrierung zwingend erforderlich.

Sobald man mit Fernverkäufen die Lieferschwelle eines Landes erreicht, muss man sich in dem Land, in das man verkauft, für die Umsatzsteuer registrieren lassen.

Die Grenzwerte sind innerhalb der EU nicht einheitlich, sondern werden von jedem Land individuell festgelegt. Sobald sie erreicht sind, muss man sich in dem Land, in das man importiert, für die Umsatzsteuer registrieren. Die Lieferschwelle in Polen liegt bei 160.000 PLN (ca. 40.300 €).

Beispiel: Wenn ein in Österreich registrierter Online-Verkäufer seine Waren nach Polen verkauft, muss er sich in Polen für die Umsatzsteuer registrieren lassen, sobald er die polnische Lieferschwelle mit Exporten von AT nach PL erreicht hat.

Du möchtest Waren in Polen lagern, nutzt das CEE Program oder hast die Lieferschwelle erreicht? Kontaktiere uns und wir kümmern uns um deine Umsatzsteuerregistrierung in Polen und um alle damit verbundenen Aufgaben.
>Alle Leistungen von hellotax<

Ab dem 1. Juli 2021 gelten neue Regelungen für Lieferschwellen

Ab dem 1. Juli 2021 wird es keine länderspezifischen Lieferschwelle für die Umsatzsteuerregistrierung mehr geben. Es wird eine neue Grenze von 10.000 € eingeführt und diese neue Lieferschwelle wird für alle Verkäufe innerhalb der EU gelten.

Wenn man innerhalb der Europäischen Union verkauft und die neue Grenze erreicht, muss man sich in jedem einzelnen EU-Land, in das man verkauft, für die Umsatzsteuer registrieren lassen. Die Lagerung von Waren ist nach wie vor ein Grund, der zur Registrierungspflicht der Umsatzsteuer führt.

Umsatzsteuerregistrierung in Polen

Wie erhält man eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in Polen?

Um die Beantragung der polnischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu beginnen, muss man die Formulare NIP-2 (Formular für die Steueridentifikationsnummer) und VAT-R (Formular für die Umsatzsteuerregistrierung) ausfüllen. Für EU-Firmen ist kein Repräsentant erforderlich. Wenn man die Dokumente ausgefüllt und unterschrieben hat, schickt man sie zusammen mit allen weiteren erforderlichen Unterlagen an das Finanzamt des Zweiten Steuerbezirks in Warschau.

Du kannst deine Umsatzsteuerregistrierung in Polen (und für alle anderen Länder) auch bequem in unserer Steuersoftware erledigen und Umsatzsteuerzahlungen, Umsatzsteuererklärungen und die Korrespondenz mit den Behörden automatisieren.

Welche Dokumente sind für die Registrierung in Polen erforderlich?

Dem Antrag müssen natürlich einige zusätzliche Dokumente beigefügt werden. Die Anforderungen hierfür sind in der EU zwar ähnlich, allerdings können manche Voraussetzungen und erforderlichen Dokumente je nach Land variieren.

Erforderliche Dokumente für die Umsatzsteuerregistrierung in Polen sind:

  • Nachweis der Umsatzsteuerregistrierung im Urprungsland
  • Auszug aus dem nationalen Firmenregister
  • Umsatzsteuernachweis
  • Gesellschaftsvertrag
  • Kontoeröffnung bei einer polnischen Bank mit bestätigung ebendieser Bank
  • Einverständnis der polnischen Rechungsstelle
  • Notarielle Beglaubigung für Bevollmächtigten falls nötig
  • Bearbeitungsgebühr von 170,00 PLN (ca. 38 EUR)

Einige Unterlagen müssen von einem zertifizierten Übersetzer übersetzt und notariell beglaubigt werden!

Umsatzsteuernummer in Polen beantragen ➜

Frequently Asked Questions

Wie ist die Umsatzsteuernummer in Polen aufgebaut?

Name

Numer Identyfikacji Podatkowej (NIP)
Ländercode

PL

Format

PL + 10 Ziffern

Beispiel

PL1234567890

Welche Umsatzsteuersätze gibt es in Polen?

Der Standardsatz für die Umsatzsteuer liegt in Polen bei 23% und betrifft die meisten  Waren und Dienstleistungen. Ein reduzierter Satz von 8% gilt z.B. für Senf, Pfeffer und weitere verarbeitete und unverarbeitete Gewürze. Mit 5% werden u.a. exotische Früchte oder Hygieneartikel besteuert. Der Steuersatz für innergemeinschaftliche Transporte liegt bei 0%.

Wie lange dauert es, bis ich meine polnische Umsatzsteuernummer erhalte?

Nachdem alle Dokumente bei den Behörden eingereicht wurden und der Registrierungsprozess abgeschlossen ist, dauert es etwa 2 Wochen, bis man seine polnische Umsatzsteuernummer erhält.